> Zurück

14. HV. Saab Club Ostschweiz Samstag - auf dem Nollen, Hosenruck TG

Menzi Ruedi 09.01.2016

Bei Temperaturen die eher auf Frühling als auf Winter hindeuteten fanden sich die Teilnehmer des Saab-Club Ostschweiz zum 1. Treffen 2016 (HV) auf dem Parkplatz des Rest. Nollen ein. Präsident Andreas Vetsch begrüßte die muntere Schar und gab kurz bekannt wie der Nachmittag und Abend abläuft. Die Wanderer machten sich mit Gabor auf den Panoramaweg, die restlichen wurden im Laser-Schiesskino (ehemalige Kegelbahn) des Restaurants, von Andreas Kuttruff in die Geheimnisse der Jagd eingeführt. Es standen diverse ausgestopfte Tiere im Raum und das lies erahnen was da für ein Hobby betrieben wird. Auf 2 Computer gesteuerten Gros-Leinwänden konnten die Teilnehmer mit Lasergewehren versuchen so viele wie möglich Wildschweine in der Winterlandschaft zu treffen. Das unterfangen war gar nicht so einfach die Tiere rannten von links, rechts und von hinten durch den Wald und wer ein richtiges Tier traf dem wurden auf seinem Konto Punkte gutgeschrieben. Es musste allerdings darauf geachtet werden, das nicht die Mutter mit seinen Jungen geschossen wurde denn da wurden Punkte abgezogen. Auch ein Fuchs lief durch den Wald und wer in traf wurde mit 500 Punkten belohnt. Es standen 3 verschiedene Waffen zur Auswahl 1 leichtere und 2 Schrottflinten die auch im Gewicht den richtigen Waffen entsprachen. Da stehend geschossen wird war es nicht einfach immer im richtigen Moment abzudrücken, bei einem Fehlschuss wurden 75 Punkte vom Total abgezogen und da war manch einer der am Schluss weniger Punkte auf dem Konto hatte als beim Start. Jeder Teilnehmer durfte das Programm 2 mal schiessen und die Punkte wurden für die Rangliste zusammen gezählt. Nach dem Programm konnte bis zur Hauptversammlung noch auf andere Ziele geschossen werden was die Jäger sichtlich erfreute, wie heisst es doch so schön das Kind im Manne. Auch die Wanderer die vom Spaziergang wieder zurück waren, zeigten sich Begeistert von der wunderbaren Aussicht, dem trockenen Wetter aber auch von den angenehmen Temperaturen. Nachdem alle Getränke bestellt waren, eröffnete Andreas Vetsch die 14. Hauptversammlung. Er durfte 2 Neue Mitglieder in unserem Club begrüssen, Edi Schärer Nachfolger der Garage Schlauri und Manuel Fuchs. Es waren 21 Stimmberechtige und 4 Gäste im Saal, das absolute Mehr betrug 11. Die Geschäfte wurden ohne Grosse Diskussionen behandelt und somit konnte der Präsident die Versammlung genau um 17’00 Uhr beenden und allen einen gemütlichen Abend und Gute Heimreise wünschen.   Beim anschliessenden Apero wurden interessante Gespräche und Diskussionen geführt. Die Teilnehmer der Treibjagd warteten gespannt auf die Rangverkündigung, wer hat wohl am meisten Punkte gesammelt und wer darf den Trostpreis ein kleines Fläschchen Zielwasser für weitere Trainings entgegennehmen. Andreas Kuttruff dankte allen für die Teilnahme und den sicheren Umgang mit den Waffen. Manuel Fuchs erreichte ein Total von 7225 Punkten und siegte mit einem gewaltigen Vorsprung auf den 2. Rang den Rosmarie Fischer als beste Dame mit 4200 Punkten belegte, gefolgt von Ruedi Menzi mit ebenfalls 4200 Punkten, sie durften ein Präsent in Form von Fleisch mit nach Hause nehmen. Hanspeter Müller Präsident des Schweiz. Saab-Club kam mit 3425 auf den guten 4. Platz. Das Schlusslicht er hatte ein kleines Handicap (verletztes Auge) belegte mit minus 1925 Punkten Ruedi Müller, allen herzliche Gratulation auch ohne Preis, mitmachen kommt ja vor dem Rang. Der Vorstand hat mit dieser guten Idee den Nagel auf den Kopf getroffen und vielleicht ist ja in ein Paar Jahren wieder so etwas für eine Hauptversammlung im Köcher. Gut gelaunt und zum Teil noch im Jagdfieber genossen alle das sehr feine Menü mit anschließendem Dessert der wie immer aus der Vereinskasse spendiert wurde. Mit Essen und Interessanten Gesprächen ging der Abend schnell vorbei und um ca. 21.30 Uhr machten sich die ersten auf den Heimweg. Es war ein gelungener gut organisierter Anlass daher dem Vorstand und seinen Helfer nochmals recht herzlichen Dank.