> Zurück

MV 2014 - Sektion Oldtimer

25.10.2014

Oldie Abschluss und Mitgliederversammlung in der Kartause in Ittigen 

An diesem Abend fuhren wir aus der Sonne in den immer dichter werdenden Nebel. Am Parkplatz angekommen waren unsere SAABMitglieder der Oldiesektion nur schwer zu erkennen. Die wenigen Fotos die auf dem Parkplatz entstanden, wurden dadurch nicht besonders gut. 

Trotz dem kalten Wetter war der Spaziergang durch den Vorgarten der Kartause echt lohnenswert, so dass ich schon fast den Beginn unseres Treffens verpasste. Um das Jahr 800 erbauten die Herren von Ittingen hier eine Holzburg. Später entstand daraus ein Kloster. Der älteste Teil der Anlage ist der Rest eines rechteckigen Gebäudes mit dicken Mauern, vermutlich ein Teil eines Wehrturms aus der Zeit vor 1150. Die prunkvolle Klosterkirche ist aus dem 1500 Jahrhundert, wurde mit Geldern der Credit Suisse und des Kanton Thurgaus renoviert. Beim letzten Umbau von 2009 entstand der Neubau des Restaurants «Zur Mühle» mit dem integrierten Mühlrad aus dem alten Gutsbetrieb.

Gleich zu Beginn wurde uns Herr Rupper von der Verkehrspolizei des Kantons Thurgau vorgestellt. Er erzählte ein paar Geschichten aus seinem Alltag und er stellte uns sein Dienstfahrzeug vor. Ein BMW 525 3 Liter Diesel, dieses Fahrzeug hat alles an Bord was die Verkehrspolizei braucht. 10 Triopane, um zum Beispiel einen Unfall auf der Autobahn abzusperren. Warnwesten, Schutzwesten und Alkoholmessgeräte. Das Fahrzeug ist so beladen, dass es mit vollem Tank und 4 Personen gerade das zulässige Gesamtgewicht erreicht.

Die Fahrzeuge der Verkehrspolizei werden nach ca. fünf Jahren ausgemustert und erreichen in dieser Zeit Rund 300‘000 KM. Neben seiner Dienstwaffe haben die Polizisten auch zwei Mp‘s der Marke Heckler & Koch im Fahrzeug, diese ist mit einer Laserzielanvisierung ausgestattet. 

Herr Rupper erklärte uns wie die Bestimmungen bei Alkohol- und Geschwindigkeitsmessungen sind und wie die Kantonspolizei Thurgau diese durchführen. 

Zum Beispiel könnten Sie per gesetzt bei der Distanzmessung auf der Autobahn (Messung von der Hinterachse, des vorderen Fahrzeug zu Vorderachse des nachfolgenden Fahrzeuges), bei einem Abstand von 2 Sekunden bereits eine Busse erteilen. 

Die Kantonspolizei Thurgau erteilt Bussen aber erst bei einem Abstand von 0.6 Sekunden und führt solche Messungen auch nicht im Berufsverkehr durch.

Etwas später im Restaurant durften wir Herrn Rupper Fragen stellen, dabei entstanden sehr interessante Diskussionen.

Vor dem Essen wurde die Mitgliederversammlung der Sektion Oltimer durchgeführt und die Termine fürs 2015 festgelegt. 

Grosser Dank geht an die Organisatoren Claudia und Heinz Raggl. 

Ein gelungener Abend, der es ermöglichte einmal auf der Fahrersitz eines Polizeifahrzeuges Platz zu nehmen.